Login | ForRoom | Anmelden

Der Blog auf Zwischen den Gedanken

« Zur Worte - Übersicht

Der Schmerz des Herzens

Vom 23.10.2014 | 503 mal gelesen

" Mit dem Herzen ist es ganz einfach: Beruhige den plappernden, vergleichenden Geist. Akzeptiere den Schmerz der dann aus dem Herzen emporsteigt. Halte durch und sieh das du frei bist ... durchlaufe diese Reinigung sooft sie sich anbietet. Immer wenn du eine Blockade spürst, halte im Geiste still. Bewerte nicht und akzeptiere was sich zeigt. Der Körper wird es transportieren, vielleicht als Tränen an die Oberfläche bringen ... und aus den anfänglichen Tränen der Trauer, werden bald Tränen der Freude. Doch halte durch - bleib ruhig im Innern. Sei weder dagegen, noch dafür. Bewerte nichts und das geht nur, wenn kein Gedanke ist. Lerne also zu allererst, wie es geht ohne einen Gedanken zu Sein. Lerne, daß du auch dann BIST, wenn kein Gedanke ist. Und dann freue dich auf die Reinigung, auf den Gang durchs Feuer ... denn dahinter stehst du, befreit von Vergangenheit und Zukunft. Bereit das Leben zu leben, welches DIR gebührt. Alles ist gut. "

Gruß
Michael

« Zur Worte - Übersicht

Auf facebook posten

Versenden Sie diese Worte (mit Bild) an einen Freund:

Ihr Name
Der Name Ihres Freundes
Die Email-Adresse Ihres Freundes
Bitte geben Sie die Zeichenfolge aus dem unten angezeigten Bild ein:

zurück | nach oben

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unserem Newsletter:

Tragen Sie einfach Ihre Email-Adresse in unsere Newsletter-Mailing-List ein und Sie werden künftig über aktuelle gegenwärtige Termine und Angebote (in Ihrer Nähe) informiert. Sie können Ihre Email-Adresse natürlich jederzeit wieder aus der Mailing-Liste abmelden.